Startseite > News > Meldungen_Startseite > Vorbereitung Herren II + Vorbericht Derby Hornberg

Vorbereitung Herren II + Vorbericht Derby Hornberg/Lauterbach/Triberg

Intensiv, Respekt des Sommerurlaubs, multikulti, kompakt. So kann wohl die Vorbereitung der Herren 2 für die kommende Saison 2019/2020 am besten beschrieben werden.

Mit einem vorläufigen Kader von 18 Mann geht die Herren II der SG Schramberg 1858 in die neue Saison. Selten war der Konkurrenzkampf in den letzten Jahren der Bach-Na-Fahrer-Städter so ausgeprägt um die Plätze im Kader. So standen der sehr sehr erfahrene Head Coach Matthias Schinle und der neue Trainer Dr. Bernd Metzger - Achtung nicht die Arztpraxis aus Stuttgart in der Reinsburgstraße 49 - schon während der Vorbereitung vor der schweren Entscheidung den Kader zu bestimmen. Für die erste Partie der Saison wurde nun ein sehr interessanter Mix aus Spielern zusammengestellt:

4x Holz-Äpfel, 4x Krattemacher, 7x Bach-Na-Fahrer, 1x Waldmössinger Garde-Mädel, 1x Raupe, 1x Stumphos

Leicht zu erkennen für den hochgebildeten Leser der Herren II Berichte und den Fachexperten des Handballs: Den Bärenanteil füllen die Bach-Na-Fahrer-Städter im Team. Der Kirchenbach und dessen magisches Wasser geben den Spielern Talent, Athletik, Technik und richtige Einstellung. Um dieses starke Gefüge herum können dann sogar Stumphosen, Holzäpfel und weitere Gestalten in das Team integriert werden. Das Ziel der Trainer und des Teams ist klar definiert. Man will den ersten Platz in der Kreisklasse A belegen. Nach dem ersten und zweiten Platz in den vergangenen zwei Jahren, sowie der Zugänge neuer Spieler und der knapp zwei Jahrzehnte langen Handschrift von Andreas Schleicher, welche noch in Großteilen des Teams steckt, kann nur dies das Ziel sein.

Auch für das erste Saisonspiel, gleich ein Derby gegen Hornberg/Lauterbach/Triberg, ist ein Sieg daher Pflicht. Leider sind nicht alle Spieler einsatzbereit für das erste Saisonspiel. Neben dem Torhüter mit dem grausten Haar der Liga, fehlt noch der neue Kreisläufer „Flitterwochen-Tommy“. Auch steht noch ein Fragezeichen hinter der Stumphos, Philipp Fehrenbacher. Läuft er gegen seinen Heimatverein auf? Gibt er wirklich 100% gegen seine alte Liebe…? Aufgrund der hohen Nachfrage der Fans, stellt die Autosammlung Krause diverse Autos für die Fahrt nach Hornberg zur Verfügung.

Spielbeginn ist am Samstag um 18:00 Uhr in Hornberg. Es wird empfohlen eine halbe Stunde früher vor Ort zu sein, um noch das ein oder andere Kaltgetränk einnehmen zu können.


Nachfolgend noch eine kurze Erläuterung für die neuen Spieler und neuen Fans:
Die Bach-na-Fahrt findet jedes Jahr am Rosenmontag in Schramberg statt. Beginn ist um 13:00 Uhr, wer jedoch einen guten Platz haben will, sollte deutlich früher da sein. Außerdem hat man so die Gelegenheit, die Mottozuber noch in seiner vollen Pracht zu sehen, z.B. beim Zuberumzug durch die Haupstraße zum Busbahnhof.

Kanal – voll
„Kanal“ schreit der Fahrer – „Voll“ schreit der Zuschauer.
Der Ruf „Kanal-voll“ bezeichnet übrigens nicht den Zustand einiger Zuschauer nach stundenlangem Stehen in der Kälte und dem daraus resultierenden Genuss von Glühwein, sondern bezieht sich vielmehr auf den Wasserstand des Baches, die „Schiltach“.

Batsch – nass („Patsch-Nass“)
Auch hier gilt: „Batsch“ schreit der Fahrer – „Nass“ der Zuschauer.
Dieser Ruf betrifft entweder den Zuschauer (wenn es regnet oder ein Zuschauer versehentlich ins Wasser fällt) oder – was eher die Regel ist – der Fahrer ins Wasser gefallen ist.

Furz – trocken
Betrifft grundsätzlich einen trockenen Fahrer – trocken sehr zum Leidwesen der Zuschauer.