Bericht


Mit einem 31:27 Erfolg gewinnt die SG Schramberg auch ihr zweites Spiel im Jahr 2020 und startet so sehr gut in die noch immer sehr junge Rückrunde.

Mit dem Auswärtsspiel in Nonnenweier war es allerdings wie vorhergesagt eine Sache des Willens und des Kampfes. Beide Mannschaften lieferten sich einen tollen Handballkampf mit vielen schön herausgespielten Torabschlüssen. Auf Seiten der Schramberger war es vorallem Timo Häsler, welcher die gegnerische Abwehr oftmals im Alleingang überwand und auch dem Torhüter keine Chance ließ. Es waren wieder  deutliche Vorschritte und stetige Weiterentwicklungen des Spielsystems zu sehen.

Doch auch die Heimmannschaft versteht ihren Sport und machte es den Schrambergern immer wieder schwierig und stellte sie in der vor neue Herausforderungen. Mit einer dann doch sehr effektiven 5 : 1 Deckung der SG zog man dem Gegner den Stecker. Auch der Jungspund Tim Deuringer, welcher sein Debüt feiern durfte zeigte sich sofort mit seiner besten Seite. Zahlreiche Bälle die auf sein Tor zuflogen parierte er gekonnt. Die Mannschaft nahm zu diesem Zeitpunkt das Zepter in die Hand und zog Tor um Tor davon. Die letzte Hoffnung der TuS mit einer offensiven Manndeckung das Spiel noch einmal herumzureißen scheiterte ebenso. Somit gewinnt die SG zurecht und verdient mit 31:27 in Nonnenweier. Es war 60 Minuten lang ein faires und schönes Handballspiel.
Die Mannschaft bedankt sich bei allen mitgereisten Fans und freut sich auf die nächsten Spiele.