Startseite > News > Bericht

Spielbericht: SGDS gegen HSG Frittlingen/Neufra


Es war der Wurm drin…


Heimspiel der SG Dunningen/Schramberg 2 gegen die HSG Frittlingen/Neufra.
Das Spiel startete relativ schleppend, auf beiden Seiten wenig Bewegung im Angriff womit es die Abwehr leicht hatte. Trotzdem ließ sich die Sg nicht abhängen und folgte immer mit einem Tor. So stand es in der 1.Spielminute 6:7. Leider konnte man dann zahlreiche unnötige Fehlpässe und Konzentrationsschwächen beobachten und der HSG wurde die Chance gegeben ihren Vorsprung auszubauen zu einem 9:13 in der 20.Minute. Die Auszeit nahm zwar die HSG, doch die Ansprache fruchtete auch bei den Mädels der SG.

Man ließ den Kopf nicht weiter hängen, verwandelte die Tore und konzentrierte sich im Angriff. Somit erreichte man einen Halbzeitstand von 14:15.
In der Halbzeitsansprache gab es viel konstruktive Kritik und Verbesserungsvorschläge, denn das Spiel war nicht verloren und der Gegner zu schlagen.

Doch trotz allen Toren im Angriff, war die Abwehr an diesem Tag deutlich zu schwach und gnädig gegenüber der HSG, demnach konnte Frittlingen/Neufra erneut einen Vorsprung ausbauen und es stand in der 50.Minute 19:23.
Zum Ende hin erkämpfte sich die SG Stampfe noch ein 22:25, zu mehr hatte es schlicht nicht gereicht.

Nächste Woche ist glücklicherweise spielfrei, was bedeutet die Schwächen der Abwehrkommunikation aber auch die Abschlüsse aufs Tor können ausgiebig trainiert werden, sodass die SG Stampfe im nächsten Spiel zu alter Größe aufläuft.

Im Tor
Laura Wilbs, Nicole Schneider

Im Feld
Jasmin Theurer (3), Manuela Meier (2/2), Anica Faller, Pauline Merz, Helena Schneider (3), Maike King (2/2), Theresa Birk, Sophia Leopold (5), Nadine Fröscher, Carmen Schlosser, Jessica Schmid (1), Leonie Boner (6)