Startseite > News > Bericht

Spielbericht: SG bei der HSG Hanauerland 2


SG lässt Punkte liegen


Mit der ersten Saisonniederlage und somit ohne Punkte kehren die Männer von Trainer Dominik Fix aus Willstätt zurück. Mit der schwächsten Abwehrleistung, der bisher gespielten Saison, konnte man den Gegner 55 Minuten keine Parole bieten.

Von Anfang an merkte man dass die Schramberger Mannschaft ohne richtigen Ehrgeiz in dieses Spiel ging. Einfache Ballverluste und kommunikationsschwierigkeiten in der Abwehr machten es dem Gegner leicht einfache Tore zu erzielen. So war es nicht verwunderlich das es nach 12 Minuten schon 10:5 aus Sicht der Gastgeber stand. Die Abwehr der Schramberger leistete sich völlige Aussetzer wodurch auch das Torhüter Gespann Krause und Holzer nicht in ihr Spiel fanden. Auch im Angriff fehlte die nötige Präzision und Wille den Ball schnell und sicher durch die Reihen laufen zu lassen. Oftmals konnte der Gegner Bälle abfangen welche dann kurzerhand später im Netz des Schramberger Tores zappelten. Mit dem Halbzeitstand 23:16 ging es in die Kabinen.

Die Mannschaft war zwar gewillt dieses Spiel nun noch herumzureißen, jedoch fehlte es weiterhin an der richtigen Einstellung in der Abwehr. Oftmals kopflose Handlungen ermöglichten es dem Gegner ohne großen Aufwand Tore zu erzielen. Im Angriff konnten lediglich Lennart Kugler und Stefan Aßfalg für Wirbel sorgen.

Mit einem 6 Tore Rückstand ging man so in die letzten 10 Spielminuten. Sofort war die Devise klar, dass wenn man hier noch etwas erreichen will, man ein Risiko und somit eine Manndeckung versuchen muss. Diese zeigte auch schnell Wirkung. Die Mannen um Trainer Fix eroberten Bälle und schlossen im Gegenzug kompromisslos ab. Somit kam man bis zur 59 Minute auf ein Tor ran. Mit dem Endresultat von 41:40 für die HSG Hanauerland 2 geht ein schwer zu verdauendes Spiel zu Ende. Die Aufholjagd der Schramberg began zu spät um noch was zählbares mitzunehmen.
Die Mannschaft muss sich an ihrer eigenen Nase fassen, den Kopf aufrichten und mit Ehrgeiz und Wille in die nächste Trainingswoche gehen.