Startseite > News > Bericht

Vorbericht: SG gegen SV Zunsweier


SG im Spitzenspiel gefordert


Mit großem Respekt gehen die Männer der SG Schramberg in ihr nächstes Heimspiel. Es wartet niemand geringeres als die bislang stärkste Mannschaft der Liga. Die Truppe aus Zunsweier spielt einen unglaublich schnellen und effektiven Handball und steht somit nicht zu Unrecht mit 14:0 Punkten in der Tabelle direkt hinter der SG mit 16:2. Mit dem erst kürzlichen Sieg gegen mit Aufstiegsambitionist TuS Altenheim 2 zeigten die kommenden Gegner zu welchen Leistungen sie fähig sind. Mit ihrem Linksaußen haben sie den aktuellen Torschützenkönig in ihren Reihen, der es für die Schramberger Mannschaft noch schwieriger macht. Gegen schnelle und wendige Gegner hatten es die Männer von Head-Coach Dominik Fix die letzten Spiele immer ihre Probleme. "Dies ist einer der ersten Spiele in dieser Saison in der man die Favoritenrolle abgibt" so Trainer Fix. Dies muss aber nicht schlecht sein, so kann die Truppe aus Schramberg frei aufspielen, muss aber die Fehler aus dem letzten Spiel ablegen und wieder zu den alten Stärken finden. Die Abwehr ist gewillt gemeinsam und als Einheit agieren. Schnelle und sichere Pässe im Angriff waren schon immer das Rezept für einen erfolgreichen Abschluss. Man ist sich sicher dem SV Zunsweier Parole bieten zu können. Man will das Spiel offen gestalten und am Ende was zählbares mitnehmen. Vorallem zuhause möchte man zeigen, dass man auch in Spitzenspielen die nötige Motivation und Kampfgeist auf die Platte bringt. Die Trainingswoche wurde optimal genutzt, um sich auf den kommenden Gegner und seine Stärken vorzubereiten. Somit geht man mit gutem, aber auch respektvollem Gefühl in diese Partie.

Mit lautstarker Unterstützung von den Rängen hofft die SG Schramberg darauf, auch dieses Mal auf dem Sulgen ungeschlagen zu bleiben.