Startseite > News > Bericht

Spielbericht: SGDS gegen TV Weilstetten 2


Favoriten erfolgreich gestürzt


Drei Punkte holten sich die beiden Damenmannschaften der SG Dunningen/Schramberg am dritten Advent. Dabei gewann die erste Damenmannschaft gegen den Tabellendritten mit einem Endstand von 24:19.
Wie man sieht spielte die Zahl „3“ eine wichtige Rolle, am vergangenen Sonntag, den dritten Advent. Drei Kerzen brannten wohl bei jedem zuhause auf dem Adventskranz und auch die „Stampfe-Girls“ erspielten sich drei Punkte in den beiden Spielen. Die zweite Mannschaft erkämpfte sich gegen den Tabellenzweiten, die HSG Neckartal 2, ein wohlverdientes Unentschieden (22:22). Die Woche davor, am zweiten Advent, sicherten sich die Damen, in der Kreisliga, zwei Punkte gegen die HSG Baar 3 (20:25). Die drei Punkte vervollständigten die Damen 1 mit einem Sieg gegen die TV Weilstetten 2 (24:1).

Die Mannschaft des TV Weilstetten 2 ist ebenfalls ein starker, nicht zu unterschätzender Gegner, daher forderte das Trainergespann von den Spielerinnen Kampfgeist bis zum Schluss. Das Spiel begann und es konnte das umgesetzt werden, was auch gefordert war. Die Abwehr Kommunizierte miteinander und störte so das Spiel der Gastmannschaft. Dank der guten Beinarbeit war es nur bedingt möglich eine Lücke in die Abwehr der Heimmannschaft zu reißen. Dies hatte zur Folge, dass die Weilstetterinnen über die Außenposition abschließen mussten. Natürlich sind an dieser Stelle auch wieder beide Torhüterinnen zu erwähnen, welche bravourös das Tor verteidigten. Schwierigkeiten bereiteten den SG Damen die überraschenden Rückraumwürfe und die schnell ausgeführten Freiwürfe der Gäste.
Im Angriff konnten die Zuschauer ein schönes Zusammenspiel beobachten. Die trainierten Spielzüge wurden überlegt eingesetzt, ausgespielt und mit einem Torwurf beendet. Die übliche Schwächephase blieb in der ersten Halbzeit aus und so konnte die Spielgemeinschaft mit einem Halbzeitstand von 14:9 in die Pause gehen.

Die Ansage war klar, es sollte die Leistung der ersten Halbzeit beibehalten werden. Natürlich rechnete man mit einer Umstrukturierung auf Seiten der Gäste. Diese Veränderung kam und die Weilstetterinnen setzten auf ein erhöhtes Tempospiel. Dieses Mal konnten die Damen aus Dunningen/Schramberg aber gut mithalten und ließen sich die Führung nicht nehmen. Doch die Schwächephase folgte. Mitte der zweiten Halbzeit kämpften sich die „Stampfe-Girls“ wieder vermehrt allein durch die gegnerische Abwehr. Leider mit eher geringem Erfolg. Den Gästen gelang es den Vorsprung auf nur zwei Tore zu verkürzen. Positiv hingegen war das Abwehrverhalten, denn die SG Damen ließen die Köpfe nicht hängen und verteidigten konsequent weiter. So raufte man sich nochmal zusammen und das Spiel konnte mit einem Endstand von 24:19 gewonnen werden.
Die Spielweise der Damen verbessert sich von Woche zu Woche. Erfreulich ist natürlich das beide Mannschaften gegen Gegner des oberen Tabellendrittels so gut mithalten können. Noch einmal kann man die Damenmannschaften dieses Jahr spielen sehen. Am 22. Dezember spielen die Damen 2 gegen die VfH Schwenningen um 12:45 Uhr in Dunningen. Ein paar Stunden später um 16:00 Uhr spielen die Damen 1 gegen die Mannschaft vom HWB Winterlingen-Bitz.

Das Zuschauen an diesem Spieltag lohnt sich, denn anschließend laden die Damen zu einem kleinen Umtrunk und Beisammensein ein. Angeboten wird eine Winterbowle, Glühgin und Fleischküchle.
Und wer weiß, vielleicht kann man auch dieses Mal, passend zum Advent, die Punkte holen.

Trainer
Philipp Weidenauer, Marina Hils

Im Tor
Nicole Schneider, Lena Albrecht

Im Feld
Corinna Jähn (6, 4/4), Anica Faller (1), Marina Häsler (4), Jana King (1), Dunja Melber, Maike King (1), Lisa Jähn (7), Anna Notheis, Sophia Leopold (1), Celine Gökoglu (2), Larissa Gökoglu, Leonie Boner (1)