Startseite > News > Meldungen_Startseite > Vorbericht: SG gegen TuS Altenheim 2 + Oktoberfest

SG Schramberg vor schwerem Heimspiel

Nach dem deutlichen Heimsieg gegen die Landesliga-Reserve aus Ohlsbach steht am Samstag bereits das nächste Heimspiel an. Um 20 Uhr gastiert die Verbandsliga-Reserve aus Altenheim in der Kreissporthalle auf dem Sulgen.

Der TuS Altenheim rangiert nach vier Spieltagen in der Bezirksklasse Offenburg-Schwarzwald punktgleich mit den Gastgebern aus der Uhrenstadt auf dem zweiten Platz. Einzig zum Saisonauftakt mussten sich die Gäste aus der Ortenau geschlagen geben. Gegen den noch ungeschlagenen Tabellenführer aus Schutterwald 2 verlor man knapp mit 21:23. Im Anschluss setzte man sich in einseitigen Spielen deutlich gegen die SG oberes Kinzigtal, die HSG Ortenau Süd 2 und den ETSV Offenburg. Zwar befindet sich keiner dieser Mannschaften in der oberen Tabellenhälfte, dennoch beeindrucken die Höhe der Ergebnisse und lassen die Spielstärke der Ortenauer erahnen. Speziell in der Defensive sind die Gäste stark einzuschätzen. Gerade mal 21 Gegentore pro Spiel haben die Altenheimer zugelassen- ein durchaus imposanter Wert, der verdeutlicht, wo die Stärken des TuS liegen.

Sicher hatten die Altenheimer mit Ausnahme des TuS Schutterwalds eher einfachere Gegner, dennoch dürften die Gäste ein echter Härtetest für die Schramberger werden. Nach der Niederlage vor zwei Wochen in Zunsweier, als man in der Schlussphase etwas die Nerven verlor, bietet die Begegnung am Samstag die Möglichkeit, sich gegen ein Team aus der aktuellen Spitzengruppe zu behaupten. Im Hinblick auf die starke Defensive der Gäste muss es bei den Schrambergern vor allem spielerisch passen. Nur auf die eigene individuelle Klasse dürfen sich die Jungfüchse von Trainer Benjamin Fehrenbach nicht verlassen, stattdessen müssen taktische Elemente ins Spielsystem eingebaut werden, die den Mittelblock der Gäste auseinanderzieht. Ein weiteres Mittel zum Erfolg gegen das Altenheimer Bollwerk könnte das Spiel über die Außen sein.

Auch wenn am Samstag eine große Herausforderung auf die Schramberger wartet, so spielen die SG-Männer voll auf Sieg, um sich auch weiterhin in der Spitzengruppe halten zu können. Dazu hoffen die Uhrenstädter, dass zahlreiche Zuschauer die Mannschaft unterstützen.

Bereits um 18 Uhr tritt die zweite Mannschaft der SG Schramberger gegen die Reserve aus der Grenzstadt Kehl an. Der letztjährige Meister aus Schramberg startete eher holprig in die Saison und will am Samstag den ersten Sieg einfahren. Damit könnte sich die Mannschaft um Trainer Matthias Schinle in der Tabelle ins Mittelfeld vorschieben.


Anschließend wird die SG Schramberg Abteilung Handball bei einem Oktoberfest mit den Fans und Sponsoren zusammen feiern.

"Kommt in Tracht und feiert mit uns unser Oktoberfest 2018.
In Dirndl und Lederhose bekommt ihr ein Freigetränk nach Wahl."