Startseite > News > Meldungen_Startseite > Bericht zum Rundenende + Sommerpause

E-Jugend beendet durchwachsene Runde – Vorfreude auf Mini Olympia

Auch für die kleinsten Nachwuchshandballer geht eine aufregende und
spannende Runde zu Ende.
 
Als Trainerin Sabine Fehrenbach nach der Sommerpause ihren Schützlingen des Jahrgangs 2008 und 2012 das erste Mal die Halle öffnete, startete sie mit 7 E- und F-Jugendspielerinnen. Durch fleißiges Werben wuchs die Gruppe aber kontinuierlich an, so dass es mittlerweile 14 handballbegeisterte Mädchen in der Altersklasse gibt. Dabei tummelten neben den größeren und schon Handballerfahrenen Mädels bis hin zu den kleinen Nachwuchshandballerinnen, die erste Erfahrungen mit dem Handball machten, in der Schramberger Karl-Diehl-Halle. Trainiert wurde so wöchentlich Mittwochs und Donnerstags von 17.30-19.00 Uhr gemeinsam mit den Jungs der E-Jugend.
 
Anfangs waren die Spiele gegen die Handballkids der benachbarten Städte
daher nicht sehr erfolgreich gewesen. Mit der Zeit wurde die Gruppe aber
immer homogener und die Neulinge lernten sehr schnell dazu. Im Training
waren alle immer regelmäßig mit Spaß und Eifer bis zum Ende dabei. So holte man den anfänglichen Rückstand zu den anderen Teams auf und schaffte es tatsächlich noch 2 Spiele zu gewinnen und holte in 2 weiteren Partien ein Unentschieden heraus.
 
Zur neuen Runde werden nun einige Spielerinnen leider die Mannschaft
verlassen, dass sie in die höhere Altersklasse wechseln. Dennoch steht mit
der dreitägigen Mini Olympiade in Bruchsal noch ein absolutes Highlight der
Saison an (wir berichteten). Um sich den Traum von Olympia zu erfüllen,
haben die Mädels gemeinsam mit ihren Eltern alles gegeben. Unter anderem haben sie einen Flohmarkt mit Tombola organisiert, Waffeln und Kuchen gebacken und an Fasnet eine Bar zur Versorgung der Narrinnen und Narren auf die Beine gestellt. Mittlerweile ist genügend Geld in der Mannschaftskasse, so dass die Ausfahrt finanziert werden kann.
 
Bedanken möchte sich das Trainerteam abschließend bei allen Eltern, die die Spielerinnen regelmäßig ins Training oder zu Spielen gebracht haben und somit über die ganze Runde eine große Unterstützung waren.


Mannschaftsbild E-weiblich