Startseite > News > Meldungen_Startseite > Spielbericht: SG in Gengenbach

Niederlage in Gengenbach

Einmal mehr gab es im Vorfeld unseres Auswärtsspiels in Gengenbach mit Valerie, Lara und Jana einige Krankmeldungen. Auch Celine Kübel aus der A-Jugend konnte uns diesmal nicht helfen. Scheinbar lässt uns die „Seuche“ in dieser Saison nicht los. Trotzdem nahmen wir uns natürlich vor uns so teuer wie möglich zu verkaufen. Vor allem in der Abwehr war dies durch eine deutliche Steigerung erkennbar. So konnten wir das Spiel in der Anfangsphase ausgeglichen gestalten. Leider konnte der Gegner dann innerhalb von 5 Minuten einen 5:0-Lauf starten und wir sahen uns mit 2:7 im Hintertreffen. Vorausgegangen waren einfache technische Fehler von unserer Seite und diese wurden eiskalt bestraft. So gut die Abwehr aber weiterhin stand, so wenig Biss und Selbstvertrauen zeigten wir dann aber im Angriff. Zudem wurden reihenweise gute Chancen vertan. Glücklicherweise machten es unsere Gegnerinnen hier auch nicht besser.
Allerdings erwischten die Gengenbacher Mädels dann doch den weitaus besseren Start in die zweite Hälfte und konnten ihre Führung ausbauen. Positiv ist hier zu bemerken, dass unsere Spielerinnen sich diesmal keineswegs aufgaben, sondern vorbildlich bis zum Ende kämpften. So konnten sie die Höhe der Niederlage tatsächlich in Grenzen halten und sich vor allem über eine verbesserte Abwehrleistung freuen. Das Hinspiel zu Hause verloren wir noch mit 13:25, jetzt auswärts konnten wir zwar mit 13 Treffern nicht mehr Tore erzielen, kassierten jedoch lediglich 18 Gegentreffer. Nimmt man die zweite Hälfte des Spiels separat, so verloren wir diese nur knapp mit einem Tor. Das sollte doch genügen, um das Selbstvertrauen wieder etwas zu stärken, auch wenn mit Schutterzell und Willstätt-Auenheim gleich zwei weitere Mammutaufgaben auf uns zukommen.

Tor: Lea Schranzhofer, Lena Sum
Feld: Selina Smaijc 2, Laura Broghammer 1, Lina Rückert, Selina Jauch 1, Tamara Stehle 1, Celine Gökoglu 5, Larissa Gökoglu 2, 77 Leonie Boner 1