Startseite > News > Meldungen_Startseite > Spielbericht: SG gegen Willstätt-Auenheim

Damen zeigen sich verbessert

Um Klassen besser präsentierten sich die Damen im Vergleich zur Vorwoche. Dabei standen die Vorzeichen allerdings mehr als ungünstig, denn unser ohnehin schon dünner Kader bestand an diesem Spieltag aus gerade mal sechs Feldspielern. Gegner war das Team aus Willstätt-Auenheim. Diese waren bis vor drei Wochen noch als Teilnehmer in der Südbadenliga gemeldet, mussten wegen einigen Abgängen dort jedoch zurückziehen und das Team in der Bezirksklasse antreten lassen. Trotzdem wollten wir uns natürlich so teuer wie möglich verkaufen. Vorneweg: Die Damen zeigten sich in allen Belangen verbessert. Die technischen Fehler waren deutlich reduziert, das Rückzugsverhalten war überdeutlich verbessert. Die einzelnen Mannschaftsteile kooperierten wesentlich besser miteinander als noch vor Wochenfrist. So konnten wir das Spiel zumindest bis zur 15. Minute offen gestalten ehe die Kräfte dann nachließen. Mit drei Toren Rückstand ging es dann in die Halbzeitpause. Diese allerdings reichte dann doch nicht aus um die Kräfte wieder aufzufrischen. So konnten die Gäste aus dem Hanauerland den Vorsprung kontinuierlich ausbauen. Allerdings kämpften unsere Mädels diesmal bis zum Schluss aufopferungsvoll (bis hin zum Wadenkrampf), obwohl man ihnen den Kräfteverschleiß deutlich ansehen konnte. Aber allein durch diese Tatsache können sie mit der gezeigten Leistung zufrieden sein.

Für die SG spielten:
im Tor

Lea Schranzhofer, Lara Brandenburg

im Feld
Laura Broghammer 1, Jana King 3, Lina Rückert, Selina Jauch, Leonie Boner 6, Tamara Stehle 4