Startseite > News > Meldungen_Startseite > Spielbericht: SG in SV Zunsweier

SG Schramberg schlägt sich selbst

SV Zunsweier – SG Schramberg 33:32 (12:15).

Das Ergebnis macht es schon deutlich, die Abwehrreihen beider Teams hatte nicht ihren besten Tag. Um so ärgerlicher für die SG Schramberg, da dieser Mannschaftsteil sonst die Stärke ist. In der Anfangsphase zeigten sich die Gäste im Abschluss zielstrebig, legten eine 6:2-Führung vor. (7.). Die SGS-Männer machten jedoch den Fehler, verfielen in Einzelaktionen und waren so vom SV Zunsweier leicht auszurechnen. Es fehlte bei den Gästen die Konzentration auf die eigenen Stärken, sie wirkten oft abgelenkt. Auch waren die fünf Zeitstrafen unnötig. Zudem sah Tobias Fleig in der 52. Minute direkt Rot und auch die Disqualifikation für Marvin Werner mit der Schlusssirene wird ein Nachspiel haben. Mitte der zweiten Halbzeit stand die SGS nur mit drei Feldspielern auf dem Parkett und geriet vom 25:24 mit 25:28 in Rückstand. Trotz Moral und Aufholjagd scheiterte man das gesamte Spiel über an der Abschlussschwäche.