Startseite > News > Meldungen_Startseite > Vorbericht: SG gegen SV Schutterzell

Schramberg empfängt Schutterzell

Duell der Tabellennachbarn auf dem Sulgen - Schramberg will Wiedergutmachung


„Mund abwischen und weiter gehts“ lautet das Motto vor dem ersten Heimspiel des Jahres gegen den SV Schutterzell. Anwurf der Partie ist um 20 Uhr in der Kreissporthalle Sulgen.

Enttäuschend war die Leistung der SG Schramberg in Ohlsbach. Umso mehr haben die Männer von Trainer Benjamin Fehrenbach nun etwas gutzumachen. Gegen den SV Schutterzell wird dies aber alles andere als einfach.
Der Tabellenfünfte mit zwei Punkten Vorsprung auf die Uhrenstädter hat am vergangenen Wochenende ordentlich Selbstvertrauen getankt und zuhause die SG aus Hornberg, Lauterbach und Triberg „paniert“. Schramberg muss also schnell zurück in die Spur finden, um mit einem Sieg nicht den Kontakt zur erweiterten Spitzengruppe zu verlieren.

Schutterzell spielt einen sowohl im Angriff als auch in der Abwehr körperlichen Handball. Hier müssen die Fehrenbach-Schützlinge dagegen halten und dürfen sich nicht aus der Ruhe bringen lassen.
Wichtig wird es, eine konzentrierte Leistung über 60 Minuten auf die Platte zu bringen. In Ohlsbach hat man gemerkt, dass selbst gegen Mannschaft aus der unteren Tabellenregion lediglich eine Halbzeit Handball zu wenig ist. Schutterzell ist hier aber nochmal ein ganz anderes Kaliber und wird jeden Fehler bestrafen. Dennoch - die SG hat definitiv die Qualität einer Spitzenmannschaft und ist in der Lage jede Mannschaft zu schlagen. Dies muss man sich aber erst wieder erarbeiten. Geschenkt bekommt man in der Bezirksliga nichts.

Natürlich haben auch die tragischen Ereignisse in und um Schramberg, von denen ein Spieler betroffen ist, die Mannschaft nicht kaltgelassen. Sicherlich werden die Mannschaftskameraden an diesem Abend ganz besonders für die Angehörigen und seine Familie spielen. Unmittelbar vor dem Anpfiff wird es eine Schweigeminute geben. Auf die üblichen musikalischen Einlagen wird komplett verzichtet.


Im Vorfeld bestreitet die 2. Mannschaft ihr Match gegen die SG Schuttern/Friesenheim/Schutterzell. Auch das Team von Matthias Schinle hat den Jahresauftakt verpatzt und will zuhause unbedingt die ersten Punkte in 2019 einfahren.