Startseite > News > Meldungen_Startseite > Vorbericht: SG in HTV Meißenheim 2

"Erste" gastiert in Meißenheim

Erstes von zwei Auswärtsspielen zum Jahresabschluss


Zur besten Handball-Zeit am Samstag-Abend um 20 Uhr bestreitet die ersten Herrenmannschaft der Sportgemeinschaft aus Schramberg ihr Auswärtsspiel bei der Landesliga-Reserve HTV Meissenheim 2.

Während die Gastgeber im vergangenen Jahr lange Zeit um die Meisterschaft mitspielten, müssen die Meissenheimer in diesem Jahr kleinere Brötchen backen. Zu groß war wohl der Aderlass nach der letzten Spielzeit. Einige Spieler musste man an die erste Mannschaft geben und Spielertrainer Nico Vollmer wechselte in Richtung Zunsweier. Dies reicht derzeit nur für einen Platz im hinteren Mittelfeld, jedoch hat man mit dem ebenso Abstieg wenig zu tun.

Trotz der klaren tabellarischen Verhältnisse, die sich zwischen dem Tabellen-Vierten aus Schramberg und dem Tabellen-Zehnten aus Meissenheim auftun, sollten die Uhrenstädter vorsichtig sein. Meissenheim ist bekannt für die lautstarke und euphorische, mitunter grenzwertige Halle. Negatives Highlight der vergangen Spielzeit war der aufs Spielfeld stürmende Zuschauer, der sich in ein kleines Gerangel einmischen wollte.

Die Schramberger sind daher gut damit beraten, diese Atmosphäre möglichst weitgehend auszublenden und sich auf den Handball zu konzentrieren. Dann sollte auch die individuelle und spielerische Klasse der SGS ausreichen, um beide Punkte aus Meissenheim zu entführen.

Bei den beiden abschließenden Auswärtsspielen der Hinrunde dürfen sich die Männer um Benjamin Fehrenbach keine Blöße geben. Denn nur wenn die Uhrenstädter ihre Hausaufgaben selbst erledigen, bleiben sie der Spitzengruppe erhalten und können von Ausrutschern der Konkurrenz profitieren.